Austrotherm Academy Fassadenprofile

Das Team der Austrotherm Fassadenprofile konnte heuer wieder über 100 Fachleute an vier Tagen bei der „Austrotherm Academy Fassadenprofile“ im Werk Pinkafeld begrüßen.

Im Zentrum standen die richtige Verarbeitung von Austrotherm Fassadenprofilen sowie die Vorstellung von neuen Produkten, wie beispielsweise dem neuen Austrotherm Attikaelement. Mehr über die wärmebrückenfreie Fertigattika erfahren Sie im neuen Film

Außerdem wurden die Teilnehmer über die weiteren Austrotherm Produkte, welche im Klimabündnisbetrieb Werk Pinkafeld produziert werden, in einem Rundgang und mittels Präsentationen informiert. „Wir bieten seit Jahren Praxisschulungen für unsere Kunden als besonderen Service an“, so Spartenleiter Robert Huber. „Dadurch geben wir den Verarbeitern das Wissen, wie Austrotherm Fassadenprofile richtig verarbeitet werden und können Praxisfragen gleich vor Ort beantworten.“