Sorry, the requested view was not found.

The technical reason is: No template was found. View could not be resolved for action "webPushNotification" in class "Seam\SeamTemplate\Controller\TemplateController".

News

Schnee von gestern

FIS-Slalom ermöglicht: 20.000 m³ Schnee wurden dank Dämmung mit Austrotherm XPS über den heißen Sommer gebracht.

Früh konnten die Kitzbüheler Bergbahnen heuer in die neue Schisaison starten. Bereits am 24. Oktober ging's los: Auf der Resterhöhe, einem 1.894 Meter hohen Berg in den Kitzbüheler Alpen oberhalb von Mittersill, hatte man eine 700 Meter lange Piste präpariert. Das Geheimnis: Es gab noch Schnee vom vorigen Jahr, gut geschützt vor der Rekordhitze des Sommers …

Perfekte Piste für den FIS-Slalom

Im vergangenen Frühling hatten die Kitzbüheler auf der Resterhöhe rund 24.000 Kubikmeter Schnee deponiert. Mit Austrotherm XPS Platten in zehn Zentimeter Stärke wurde abgedichtet, darüber breitete man eine Silofolie. Nach dem extrem heißen Sommer riskierte man dann im Oktober einen Blick unter die Platten – und war mehr als erfreut: Darunter befand sich immer noch ein Depot von rund 20.000 Kubikmeter Schnee, und noch dazu in einer sehr guten Qualität.

Dämmung gegen die Hitze

Durch die hervorragende Dämmung wurden tatsächlich mehr als 83 % über den heißen Sommer gebracht – und dabei noch Strom im Wert von 25.000 Euro sowie Wasser gespart. In vier Tagen Arbeit wurde daraus eine perfekte Piste präpariert. Mit einer Schneehöhe von rund 50 cm, einer Länge von 700 m und einem Höhenunterschied von 200 m wurde die Piste vom Internationalen Skiverband offiziell anerkannt und sogar für Skirennen zugelassen. Beim FIS-Slalom der Herren, am 14. November 2015, konnte sie sich mit 3 österreichischen Siegern bereits bewähren. Und auch die Freitzeit-Wintersportler haben den frühen Saisonstart hervorragend angenommen.

www.bergbahn-kitzbuehel.at