Generationswechsel bei Austrotherm

Bei der Austrotherm-Gruppe, führender Anbieter im Bereich qualitativer Wärmedämmung in Mittel- und Osteuropa, vollzog sich zur Jahreswende ein Generationswechsel: Ing. Josef Steiner, Prokurist, gewerberechtlicher Geschäftsführer der Austrotherm Österreich und "Mann der ersten Stunde", trat nach 37 engagierten Jahren für Österreichs Dämmstoffpionier in den wohlverdienten Ruhestand. Ihm folgte per 1.1.2018 Ing. Jürgen Krausler (38), seit 2006 Assistent der technischen Geschäftsführung, als Leiter der Austrotherm Technik International.

Als Kommerzialrat Friedrich Schmid 1980 die Styroporwerke Nowonty in Purbach und 1982 jenes von Wieser in Pinkafeld übernahm, setzte er mit Josef Steiner als Prokurist und gewerberechtlichen Geschäftsführer gleich auf den Richtigen. Mit der erfolgreichen Zusammenführung und Modernisierung der beiden Werke am Stammsitz der Firmengruppe in Pinkafeld wurde der Grundstein für die Austrotherm-Erfolgsgeschichte gelegt. Josef Steiner war sowohl in Österreich als auch bei allen ausländischen Niederlassungen für den technischen Aufbau von Produktionsstandorten verantwortlich. Unter seinem Mitwirken konnte sich die Firma Austrotherm von einem Kleinunternehmen zu einem mittelständischen, international ausgerichteten Unternehmen mit 950 Mitarbeitern entwickeln.

Jürgen Krausler startete nach Abschluss der HTL Graz-Gösting seine Karriere 2006 im Austrotherm Projektmanagement in Pinkafeld. In den folgenden Jahren war er bei zahlreichen Austrotherm Großprojekten im In- und Ausland tätig - zuletzt als Projektleiter bei Austrotherm in Pinkafeld für den Austrotherm "Resolution-Dämmstoff" - sowie als technischer Supervisor beim neuen Isobasalt Steinwollewerk in Großwilfersdorf. Der gebürtige Steirer zeichnet ab sofort für die Projektierung neuer Auslandsstandorte und bei den 19 bestehenden EPS-Produktionswerke für alle technischen Belange verantwortlich.

Download Bild

Ing. Jürgen Krausler übernahm per 1.1.2018 die Leitung der Austrotherm Technik International. Fotocredit: Austrotherm, Abdruck honorarfrei.