Sorry, the requested view was not found.

The technical reason is: No template was found. View could not be resolved for action "webPushNotification" in class "Seam\SeamTemplate\Controller\TemplateController".

Wand

Sockel

Der Sockel ist der untere Teil der Fassade, gleich oberhalb des Terrains, welcher besonderen Beanspruchungen ausgesetzt ist. Eine spezielle Dämmung mit dem feuchtigkeits- und druckresistentem Austrotherm XPS kann ihre Vorteile hier voll ausspielen: 

  • Hohe Feuchtigkeitsbeanspruchung durch die Berührung mit Regen, Schnee und Spritzwasser.
  • Erhöhter Bedarf an Wärmedämmung durch Wärmebrücken über innen anschließende Kellerdecken und Kellermauern.
  • Erhöhte Druckbelastung, zum Beispiel durch mögliche mechanische Beanspruchungen von Fahrrädern, Kleinfahrzeugen, Ballspiele etc.

Hier empfiehlt es sich, auch aus Gründen der optischen Gestaltbarkeit, die Austrotherm XPS TOP P Dämmplatte mit geprägter Oberfläche einzusetzen. Besonders die hohe Druckfestigkeit, die weitgehende Feuchtigkeitsunempfindlichkeit und die hervorragende Wärmedämmung kommen hier zum Tragen. 

Guter Putzgrund 

Austrotherm XPS TOP P Dämmplatten haben eine gute Putzhaftung und können nach den Richtlinien für das Putzen von der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Putz verarbeitet werden. 

Aufbau

Sockelausführung bei unterkellerten Gebäuden

1 Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit Austrotherm EPS F-PLUS Fassadendämmplatte 
2 Mauerwerk 
3 Austrotherm XPS TOP P 
4 Austrotherm XPS TOP 30 
5 Feuchtigkeitsabdichtung (horizontal) 
6 Belag 
7 Estrich 
8 Trennschicht 
9 Austrotherm EPS T650-PLUS Trittschalldämmplatte 
10 Ausgleichsschicht 
11 Austrotherm EPS Deckenrandschalung 
12 Kellermauerwerk 
13 Trennlage

Sockelausführung bei Gründung mit Plattenfundament und Frostschürze

1 WDVS mit Austrotherm EPS F-PLUS Fassadendämmplatte
2 Mauerwerk
3 Austrotherm XPS TOP P
4 Feuchtigkeitsabdichtung (horizontal)
5 Belag
6 Estrich
7 Austrotherm PE-Schaumfolie
8 Austrotherm EPS T650-PLUS Trittschalldämmplatte
9 Feuchtigkeitsabdichtung
10 Fundamentplatte
11 Trennlage
12 Austrotherm XPS TOP 30, Austrotherm XPS TOP 50
13 Sauberkeitsschicht
14 Trennlage
15 Feuchtigkeitsabdichtung (vertikal)

Sockelausführung bei nicht unterkellerten Gebäuden auf Streifenfundament

1 WDVS mit Austrotherm EPS F-PLUS Fassadendämmplatte 
2 Mauerwerk 
3 Austrotherm XPS TOP P 
4 Feuchtigkeitsabdichtung (horizontal) 
5 Belag
6 Estrich
7 Austrotherm PE-Schaumfolie
8 Austrotherm EPS T650-PLUS Trittschalldämmplatte
9 Feuchtigkeitsabdichtung 
10 Fundamentplatte 
11 Trennlage 
12 Austrotherm XPS TOP 30, Austrotherm XPS TOP 50 
13 Sauberkeitsschicht 
14 Trennlage 
15 Feuchtigkeitsabdichtung (vertikal)