Sorry, the requested view was not found.

The technical reason is: No template was found. View could not be resolved for action "webPushNotification" in class "Seam\SeamTemplate\Controller\TemplateController".

Club Niederösterreich und Austrotherm: Die Not lindern!

Club-Präsident Erwin Pröll und Austrotherm-Chef Gerald Prinzhorn übergeben Spende aus Erlös des 1. Austrotherm Fußball-Golf-Turniers des Club Niederösterreich an querschnittgelähmten Familienvater

In Folge eines Arbeitsunfalles ist der 36-jährige zweifache Familienvater Rainer Prosenbauer fortan an den Rollstuhl gebunden, im neuen Haus, in das man erst vor einigen Jahren eingezogen ist, müssen zahlreiche Barrieren beseitigt werden – eine Situation, die den Waldviertler finanziell schlichtweg überfordert, eine Situation, in der sich die die Promi-Fußballmannschaft des Club Niederösterreich rund um Toni Pfeffer, Michi Hatz und Felix Gasselich nicht lange bitten lässt und gemeinsam mit verantwortungsbewussten Unternehmen helfend zur Stelle ist.

Waren es bisher vor allem konventionelle Fußballspiele, so wählte man diesmal ein neues Benefizveranstaltungs-Format, ein Fußball-Golf-Turnier bei dem es im Wesentlichen darum ging, in mehreren, von Fußballprofis angeführten „Flights“ einen Fußball analog zum Golfen mit möglichst wenigen Schüssen in vergrößerten Löchern zu versenken. Dank zahlreicher Sponsoren, allen voran Austrotherm GmbH sowie Planie GmbH, Brucha GmbH, Diamond Country Club Atzenbrugg und Hebenstreit Sportmarketing, aber auch Sparkasse Mitte-West, Coca Cola, Henkell und Weingut Markus Huber konnten sensationelle 8.000 Euro eingespielt werden. Gleich mehreren in Not geratenen Menschen kann mit diesem Erlös rasch und unbürokratisch unter die Arme gegriffen werden. Rainer Prosenbauer ist einer von ihnen.

Pröll und Prinzhorn: Helfen macht Freude
Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Austrotherm GmbH, Gerald Prinzhorn, übergab der Präsident des Club Niederösterreich, Erwin Pröll, am 8. September in Wopfing 2.000 Euro an den ehemaligen Waldviertler Spengler. Bereits zuvor hatten Toni Pfeffer und Club-Geschäftsführerin Theres Friewald-Hofbauer einen Teil des Erlöses an eine fünfköpfige Mostviertler Familie überreicht, die mit der Versorgung einer schwerstkranken Tochter zu kämpfen hat, zwei bedürftige Kinder im steirischen Unzmarkt zählen ebenfalls zu den Begünstigten.

Insgesamt konnte der Club Niederösterreich in den 37 Jahren seines Bestehens bereits mehr als 1,44 Millionen Euro für soziale Zwecke lukrieren. Zusätzlich zu den Benefizkonzerten, -lesungen und -auktionen, Fußballspielen sowie Tennis-, Golf- und auch Schnapserturnieren dürfte sich nun auch Fußball-Golf etablieren, wenn es darum geht, mit Spaß und Freude das Herz und auch die Geldbörse für jene zu öffnen, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint.