Sorry, the requested view was not found.

The technical reason is: No template was found. View could not be resolved for action "webPushNotification" in class "Seam\SeamTemplate\Controller\TemplateController".

Keller

Fundament/Bodenplatte

Höchste Anforderungen an Austrotherm XPS

Im Wohnbau werden die Häuser immer größer und schwerer, der Druck auf den Dämmstoff unter der Bodenplatte ist enorm. Die hochdruckfesten XPS-Dämmstoffe sind damit für die Dämmung unter der Fundament- oder Bodenplatte, bei Parkgaragen, Flugfeldern und Kunsteisbahnen bestens geeignet.

Das Fundament für Behaglichkeit

Um ein Gebäude vor Kälte zu schützen, bringt man am besten gleich dort die Wärmedämmung an, wo der Kontakt zum kalten Untergrund und feuchtebelastetem Erdbereich am Größten ist: im Fundament und Keller. 

Um Wärmebrücken und Bauschäden zu vermeiden, sollte unter Fundamentplatten mit Austrotherm XPS TOP 50 oder Austrotherm XPS TOP 70 gedämmt werden. Somit steht das ganze Haus sicher auf der XPS-Dämmung! Werden zudem die Kelleraußenwände gedämmt, befindet sich der gesamte Keller unter der schützenden XPS-Dämmhülle und wird ganzjährig bewohnbar. 

Ein gut gedämmtes Fundament

Um keine Setzungen und nachträgliche Rissbildung am Gebäude zu riskieren, empfiehlt es sich auf das Austrotherm XPS TOP 50 bzw. Austrotherm XPS TOP 70 zurückzugreifen, welches die Schadensgefahr erheblich minimiert. Ebenso ist es erforderlich bei hohen Punktlasten, welche bei Stützen, Deckenaussparungen für Stiegen, Unterzugsausbildungen etc. auftreten, Austrotherm XPS TOP 50 bzw. Austrotherm XPS TOP 70 Dämmplatten zu verwenden.

Relevante Produkte

Dämmung und Schalung in Einem: Austrotherm Fundamentplatten-Dämmsystem

Eine schnelle und sichere Umsetzung  der Dämmung unter der Bodenplatte garantiert dabei das „Fundamentplatten-Dämmsystem“ von Austrotherm. Es ist Schalungssystem und Wärmedämmung in einem und wird höchsten Ansprüchen an Druckbelastbarkeit und Feuchteunempfindlichkeit gerecht.

Das „Austrotherm Fundamentplatten-Dämmsystem“ ist speziell konzipiert für hoch druckbelastete Bodenplatten wie sie zum Beispiel im Wohnungsbau aber auch unter Parkgaragen oder Industriebauten zu finden sind. Darüber hinaus kommt es bei der Ausbildung einer normgerechten Abdichtung des Kellers, also der Verbindung der Horizontal- und Vertikalisolierung gemäß DIN, zum Einsatz. So wird das gesamte Gebäude thermisch eingehüllt und frei von Wärmebrücken umschlossen.